Mittwoch, 10. Februar 2016

Der Schimmelreiter Inhaltsangabe und Interpretation Kapitel 12

Der Knecht und der Junge reden am nächsten Abend wieder miteinander. Der Junge war auf der Jebenswarft und sah das Gerippe des Pferdes dort liegen. Jetzt sehen sie es jedoch wieder nicht. Carsten und Iven fahren mit einem Boot rüber, sie legen an Als sie sich nähern sehen sie das Gerippe im Mondlicht. Sie fahren mit dem Boot zurück und sehen das Pferd herumlaufen.

Später kauft Hauke auf dem Markt ein Pferd. Er findet einen abgemagerten Schimmel. Er erklärt Elke später er habe den Schimmel gekauft, da es für ihn so ausgesehen hat, als hätte dieser ihn gebeten. Die 30 Taler, die er für den Schimmel investiert hat waren es ihm wert, auch wenn er fürchtet über den Tisch gezogen zu werden. Haien wünscht sich das der Schimmel gut gedeiht. Der Dienstjunge erschrickt, als er den Schimmel sieht.

Der Oberdeichgraf gibt grünes Licht für den Deichbau. Hauke baut auch auf Elkes Schaffenskraft. Sie ist sehr traurig, dass sie keine Kinder kriegen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen